Ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung Mehr Infos
11.12.2020

NetQA Best Practice

Qualifikationsanalyse: Expertenaustausch über Landesgrenzen

Bei der Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen ist die Qualifikationsanalyse (QA) ein bewährtes Instrument. Wer im Verfahren nicht alle nötigen Dokumente vorlegen kann, hat damit die Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten gegenüber der zuständigen Stelle praktisch nachzuweisen.

Die zuständigen Kammern, die das Verfahren durchführen, sehen sich dabei jedoch häufig mit der Frage konfrontiert: Wie finde ich berufsfachliche Expertinnen und Experten, die die QA vorbereiten und durchführen?

Im Falle der Maßschneiderin Hbous Albitar, die vor einigen Jahren aus Syrien geflüchtet war und in Neunkirchen ihr eigenes Geschäft eröffnet hat, wurde hier eine pragmatische Lösung gefunden: Da im Saarland keine bereits geschulte berufsfachliche Expertin oder Experte für die QA zu finden war, wurde über das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Projekt „Netzwerk Qualifikationsanalyse“ (NetQA) kurzerhand eine Expertin aus der Projektpartnerkammer HWK Koblenz in Rheinland-Pfalz hinzugezogen.

Dr. Constanze Küsel, die bei der Handwerkskammer Koblenz verantwortlich für NetQA ist, sieht in der länderübergreifenden Zusammenarbeit ein Beispiel, das Schule machen sollte. „Gerade bei Berufen, in denen eher selten Qualifikationsanalysen durchgeführt werden, muss man sich bei der Suche nach Experten nicht zwangsläufig auf das eigene Bundesland begrenzen und sollte über den Tellerrand blicken“, so Küsel.

Innungsobermeisterin Brigitte Pappe aus Koblenz konnte so zusammen mit Hbous Albitar aus Syrien eine Qualifikationsanalyse im Kammerbezirk Saarbrücken vorbereiten und durchführen. Die Kosten für die QA wurden über den NetQA Sonderfonds Qualifikationsanalysen übernommen.

Die Projektpartnerkammern sind, so wie Dr. Constanze Küsel bei der HWK Koblenz, Ansprechpartner für alle zuständigen Stellen bei Fragen zur Qualifikationsanalyse. Sie betreuen jeweils eine aus mehreren Bundesländern bestehende Transferregion. Die Projektpartner mit Ansprechperson und Transferregion sind über die Deutschlandkarte auf der Projektseite von NetQA auffindbar.

Weitere Informationen

Anerkennungsverfahren mit Qualifikationsanalyse

Projekt NetQA – Netzwerk Qualifikationsanalyse

„In Syrien gelernt, im Saarland gegründet“ – Artikel im Deutschen Handwerksblatt, Ausgabe 6/20, Seite 3 (PDF)