Ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung Mehr Infos

Beratungssuche

Lassen Sie sich persönlich beraten und bei der Anerkennung unterstützen! Finden Sie hier die Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Beratungsstelle finden

question mark

Wissen Sie schon, für welchen deutschen Beruf Sie die Anerkennung brauchen?

Im Anerkennungs-Finder erhalten Sie Informationen und Beratungsangebote speziell für Ihren Beruf. Wenn Sie Ihren deutschen Beruf noch nicht kennen oder sich allgemein informieren möchten, finden Sie hier Beratungsstellen in Ihrer Nähe.

Ich suche Beratung in

${ beratungsstelle.iqTitle ? beratungsstelle.iqTitle : beratungsstelle.projectTitle }

${ beratungsstelle.projectTitle ? beratungsstelle.projectTitle : beratungsstelle.organisation }

${ beratungsstelle.organisation ? beratungsstelle.organisation : beratungsstelle.projectTitle }

  • ${ beratungsstelle.address.street }
    ${ beratungsstelle.address.zip } ${ beratungsstelle.address.city }
  • Auf Google Maps ansehen

Sprachen
, ${getLanguageName(language)}

Digitale Beratung
, ${getTranslation('digital_type.' + type)}

Wir sind zuständig für
${ beratungsstelle.zustaendigkeit }

Weitere Standorte
${ beratungsstelle.beratungsorte }

Telefonische Sprechzeiten*
${ getTranslation('weekdays.' + day) }: | ${ time.start } - ${ time.end } Uhr

Besuchszeiten*
${ getTranslation('weekdays.' + day) }: | ${ time.start } - ${ time.end } Uhr

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung

Die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge und der Bundesagentur für Arbeit bietet Ihnen telefonische Beratung an. Sie erreichen die Hotline Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr (Mitteleuropäische Zeit).

Sie leben im Ausland und wollen einen Antrag auf Anerkennung stellen? Dann vermittelt Sie die Hotline an die Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA). Diese unterstützt Sie bei der Antragstellung und bietet Ihnen persönliche Beratung und Begleitung durch das Anerkennungsverfahren bis zur Einreise nach Deutschland.

${ beratungsstelle.iqTitle ? beratungsstelle.iqTitle : beratungsstelle.projectTitle }

${ beratungsstelle.projectTitle ? beratungsstelle.projectTitle : beratungsstelle.organisation }

${ beratungsstelle.organisation ? beratungsstelle.organisation : beratungsstelle.projectTitle }

  • ${ beratungsstelle.address.street }
    ${ beratungsstelle.address.zip } ${ beratungsstelle.address.city }
  • Auf Google Maps ansehen

Sprachen
, ${getLanguageName(language)}

Digitale Beratung
, ${getTranslation('digital_type.' + type)}

Wir sind zuständig für
${ beratungsstelle.zustaendigkeit }

Weitere Standorte
${ beratungsstelle.beratungsorte }

Telefonische Sprechzeiten*
${ getTranslation('weekdays.' + day) }: | ${ time.start } - ${ time.end } Uhr

Besuchszeiten*
${ getTranslation('weekdays.' + day) }: | ${ time.start } - ${ time.end } Uhr

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung

Die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge und der Bundesagentur für Arbeit bietet Ihnen telefonische Beratung an. Sie erreichen die Hotline Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr (Mitteleuropäische Zeit).

Sie leben im Ausland und wollen einen Antrag auf Anerkennung stellen? Dann vermittelt Sie die Hotline an die Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA). Diese unterstützt Sie bei der Antragstellung und bietet Ihnen persönliche Beratung und Begleitung durch das Anerkennungsverfahren bis zur Einreise nach Deutschland.

In der Beratung erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen:
  • Was ist mein deutscher Referenzberuf?
  • Welcher Beruf passt zu meinem Studium?
  • Brauche ich eine Anerkennung?
  • Wie läuft das Verfahren ab?
  • Welche Dokumente muss ich in welcher Form einreichen?
  • Kann ich eine finanzielle Förderung erhalten?
  • Gibt es für mich Alternativen zur Anerkennung?
  • Was kann ich tun, wenn ich keine Anerkennung erhalte?
  • Welche Möglichkeiten zur Qualifizierung gibt es?
    • Wir empfehlen: Lassen Sie sich erst beraten und stellen Sie dann Ihren Antrag auf Anerkennung! Dadurch vermeiden Sie Fehler beim Antrag und Verzögerungen bei der Bearbeitung.
Für die Beratung benötigen Sie einige Informationen. Die Beraterinnen und Berater können Ihnen dann besser helfen. Diese Informationen sind wichtig:
  • Wie heißt der Beruf oder das Studium in Ihrem Ausbildungsland genau?
  • Welcher Abschluss soll anerkannt werden?
  • Haben Sie bereits einen Antrag auf Anerkennung gestellt? Wenn ja, bei welcher zuständigen Stelle?
Sie können diese Dokumente zur Beratung mitbringen:
  • Zeugnisse
  • Fächerübersichten und Notenübersicht
  • Diploma Supplement
  • Nachweise über Ihre Berufserfahrung (z. B. Arbeitszeugnisse, Arbeitsbücher)
  • Ihren Identitätsnachweis
  • Ihre aktuellen Kontaktdaten
  • Ihren Lebenslauf
  • Nachweise Ihrer Deutschkenntnisse
  • Falls Sie schon einen Antrag gestellt haben: den Bescheid und die Briefe der zuständigen Stellen
Falls Ihnen noch Informationen oder Dokumente fehlen, ist das nicht schlimm. Sie benötigen erst für den Antrag alle Dokumente. Sie haben bereits Dokumente in deutscher Übersetzung? Dann bringen Sie bitte auch diese zur Beratung mit.
Ja. Falls Ihnen noch Informationen oder Dokumente fehlen, ist das kein Problem. Die Beraterinnen und Berater helfen Ihnen bereits jetzt. Sie sagen Ihnen auch, welche Dokumente Sie im Original oder als Kopie benötigen. Erst für den Antrag benötigen Sie alle Dokumente.
Nein, für die Beratung müssen Sie nicht alle Dokumente übersetzen lassen. Sie haben aber schon einige Dokumente in deutscher Sprache? Dann bringen Sie diese bitte mit. Die Beraterinnen und Berater sagen Ihnen, ob Sie weitere Dokumente für Ihren Antrag übersetzen lassen müssen.
Im Anerkennungsverfahren prüft die zuständige Stelle die Gleichwertigkeit Ihrer ausländischen Berufsqualifikation mit der deutschen Berufsqualifikation. Für diese Gleichwertigkeitsprüfung sind bestimmte Dokumente notwendig. Diese zeigen den Inhalt und die Dauer der Ausbildung. Auch Ihre Berufserfahrung und weitere Kenntnisse und Fähigkeiten werden dabei berücksichtigt. Ihre ausländische Berufsqualifikation wird als gleichwertig anerkannt, wenn keine wesentlichen Unterschiede zur deutschen Berufsqualifikation bestehen. In bestimmten Berufen können Sie Ihr Studium von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bewerten lassen. Die Zeugnisbewertung ist ein offizielles Dokument. Sie beschreibt Ihre ausländische Hochschulqualifikation und bescheinigt die beruflichen und akademischen Möglichkeiten in Deutschland.