Ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung Mehr Infos
Samar Ismail, Ingenieurin

Die An­er­ken­nung hat sich ge­lohnt. Ich bin selbst­be­wuss­ter und zu­frie­de­ner.

2016 startete Samar Ismail mit ihrer Familie ein neues Leben in Deutschland. Dank der Anerkennung kann die Syrerin in ihrer neuen Heimat den Beruf ausüben, den sie liebt: Ingenieurin.

Mein Tipp
Deutsch ler­nen, of­fen sein und sich die Zeit für die An­er­ken­nung neh­men.
Steckbrief
Name
Samar Ismail
Alter
37
Referenzberuf
Ingenieurin
Herkunftsland Abschluss
Syrien
tätig als
Ingenieurin

Meine Geschichte

„Die Anerkennung bedeutet für mich den Einstieg in ein neues Leben.“

„Deutschland ist ein attraktives Land für Ingenieurinnen und Ingenieure. Aber vor allem lebe ich hier in Sicherheit und kann meinen Kindern die Chance auf Bildung geben“, sagt Samar Ismail. Deshalb kam die 37-jährige mit ihrem Mann und den Zwillingstöchtern 2016 nach Deutschland. In ihrer Heimat Syrien hatte sie Ingenieurwissenschaften studiert und einige Jahre Berufserfahrung gesammelt. Zunächst arbeitete Samar Ismail in einem Ingenieurbüro in Damaskus. Anschließend wechselte sie zu dem großen staatlichen Unternehmen General Company for Engineering and Consulting. Doch dann wurde das Leben in ihrer Heimat immer gefährlicher. Deshalb suchte Samar Ismail mit ihrer Familie 2014 Schutz in der Türkei. Dort gab es für sie und ihren Mann aber keine berufliche Perspektive. 

Als Samar Ismail schließlich mit ihrer Familie nach Deutschland kam, war für sie klar: „Wir müssen die Sprache lernen. Ohne Deutsch zu sprechen, kommen wir hier nie richtig an.“ Deshalb besuchte sie als erstes eine Sprachschule in Trier. Samar Ismail erreichte schnell das Sprachniveau B1. Über einen Kontakt zur Caritas bekam sie den Tipp, sich an den Palais e.V. zu wenden. Der Verein ist Teil des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz und bietet Beratung zu Anerkennung und Qualifizierung an. 

Beim Palais e.V. lernte Samar Ismail im September 2017 ihren Berater Achim Hettinger kennen: „Bei ihm war ich an der richtigen Stelle. Er war und ist mir eine große Hilfe.“ Der Berater empfahl Samar Ismail die Anerkennung ihres Berufsabschlusses aus Syrien. Denn mit der Anerkennung könne sie in einem Beruf arbeiten, der zu ihrer Ausbildung passt. Berater Achim Hettinger fand auch einen Übersetzer für die syrischen Zeugnisse. Die Kosten übernahm das Jobcenter. Anschließend stellte Samar Ismail mit der Hilfe des Beraters alle Unterlagen für die Anerkennung zusammen. Den vollständigen Antrag auf Anerkennung reichte sie im November 2017 bei der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz ein. „Die Anerkennung von Ingenieurberufen ist meist unkompliziert. Außerdem erfüllte Samar Ismail alle Voraussetzungen“, so Achim Hettinger. Neben weiteren Unterlagen war dies vor allem das Sprachzertifikat mit Niveau B1. Nur mit dem Sprachzertifikat nimmt die Ingenieurkammer Anträge auf Anerkennung an.

Die Anerkennung als Ingenieurin erhielt die Syrerin im März 2018. Ein Grund zu feiern: „Ich habe noch am selben Abend eine Party gemacht“, erinnert sich Samar Ismail. 

Samar Ismail war aber schnell klar, dass die Anerkennung allein nicht genügte: Für eine feste Stelle als Ingenieurin wäre eine aktuelle Weiterbildung sicherlich hilfreich. Doch Weiterbildungen kosten Geld. In der Regel übernimmt das Jobcenter diese Kosten. So auch in diesem Fall. Von Mai 2020 bis September 2020 nahm Samar Ismail an verschiedenen Weiterbildungen teil und lernte den Umgang mit Konstruktionsprogrammen. Das sind besondere Softwareprogramme für Ingenieure wie z.B. ArchiCAD, AutoCAD und Revit. 

Mit dem neuen Wissen und inzwischen sehr guten Deutschkenntnissen auf C1-Niveau bewarb sich Samar Ismail bei verschiedenen Unternehmen. Die Firma Geotechnik aus Trier wurde auf die Syrerin in einer Broschüre des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz aufmerksam. Darin findet sich neben anderen Porträts auch die Geschichte von Samar Ismail. Die Geotechnik GmbH stellte die Syrerin schon 2 Wochen später ein. Zunächst für 3 Monate auf Probe. 

„Die Eingewöhnung war anspruchsvoll. Alles war neu für mich. Ich hatte jeden Tag 100 Fragen an meine Kolleginnen. Alle waren sehr hilfsbereit“, freut sich Samar Ismail. Am Ende ihrer Probezeit im November 2021 hatte der Chef eine gute Nachricht: ein unbefristeter Vertrag für eine Stelle in Vollzeit. 

„Alles hat sich zum Guten gewendet. Ich bin überglücklich. Meine Kinder fühlen sich in der Schule wohl. Meine Arbeit gibt mir Selbstvertrauen. Ich habe auch privat Kontakt zu Deutschen und lerne jeden Tag mehr Deutsch. Es war der richtige Schritt, nach Deutschland zu kommen. Und die Anerkennung zu machen“, sagt Samar Ismail. Und sie möchte sich weiter verbessern: „Ich bin noch nicht bei 100 Prozent und möchte noch sicherer in meiner Arbeit werden. Mein Ziel: Gerne würde ich selbst Versorgungsleitungen planen und Kostenabrechnungen aufstellen. Wie es eine richtige Ingenieurin macht.“ Die Syrerin ist überzeugt, dass sie das erreichen kann. Auch weil sie weiß, dass andere Menschen sie unterstützen. 

 

Das Gespräch mit Samar Ismail fand im Januar 2022 statt. Beim Anerkennungsverfahren beriet und unterstützte sie der Palais e.V. Der Verein ist Teil des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz. Die Kosten für die Weiterbildungen übernahm das Jobcenter. 

Mein Verfahren in Kürze

  1. 2008 schließt Samar Ismail in Syrien ihr Studium als Ingenieurin ab. Sie sammelt mehrere Jahre Berufserfahrung. 2014 flieht sie mit Ihrem Mann und den Töchtern in die Türkei. 
  2. Samar Ismail kommt mit ihrer Familie 2016 nach Deutschland. Sie lernt Deutsch bis zum Niveau B1.
  3. Im September 2017 findet Samar Ismail die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung beim Palais e.V. Ihr Berater hilft beim Zusammenstellen der Unterlagen und beim Übersetzen der Zeugnisse für die Anerkennung. Im November 2017 reicht sie ihren Antrag auf Anerkennung bei der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz in Mainz ein.
  4. Bereits im März 2018 erhält Samar Ismail die Anerkennung als Ingenieurin
  5. Von Mai 2020 bis September 2020 lernt sie in mehreren Qualifizierungen den Umgang mit speziellen Softwareprogrammen für Ingenieurinnen und Ingenieure. 
  6. 2021 veröffentlicht das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz eine Broschüre. In der Broschüre wird auch Samar Ismail porträtiert. Das Unternehmen Geotechnik GmbH aus Trier entdeckt Samar Ismail und stellt sie ein. Seit November 2021 hat sie einen unbefristeten Arbeitsvertrag als Ingenieurin.