Ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung Mehr Infos
22.11.2021

Gemeinsam für die Anerkennung

UBAconnect vermittelt Fachkräfte mit teilweiser Anerkennung für eine Anpassungsqualifizierung an Betriebe. Hierzu arbeitet das Projekt künftig mit ZSBA und ProRecognition zusammen.

Im November 2021 startet UBAconnect die Zusammenarbeit mit der Zentralen Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA) und dem Projekt ProRecognition. Auf diese Weise soll es künftig noch besser gelingen, Arbeitgeber und ausländische Fachkräfte mit teilweiser Anerkennung über eine Anpassungsqualifizierung zusammenzubringen.

UBAconnect richtet sich an Unternehmen, die Fachkräfte aus dem gewerblich-technischen, kaufmännischen oder Handwerksbereich suchen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt Unternehmen Berufsanerkennung (UBA) bietet UBAconnect seit Ende 2020 gemeinsam mit einer Reihe von Industrie- und Handelskammern (IHK) an.

Interessierte Unternehmen können sich unverbindlich und kostenfrei als Qualifizierungsbetriebe bei UBAconnect registrieren. Die zuständige Kammer kontaktiert die Unternehmen, sobald es eine passende Fachkraft für sie gibt, und unterstützt den weiteren Prozess. Für Fachkräfte im Ausland führt der Weg über die ZSBA und die Beratungsstellen von ProRecognition: Sie beraten und unterstützen die Fachkräfte bei der Anerkennung und vermitteln diese bei Bedarf an UBAconnect. Hierüber werden die Fachkräfte dann für die Anpassungsqualifizierung mit den Unternehmen in Kontakt gebracht. Ausländische Fachkräfte, die einen Bescheid über eine teilweise Gleichwertigkeit ihres Berufsabschlusses erhalten haben, sollten sich daher an eine Beratungsstelle wenden.

Weitere Informationen

Pilotprojekt UBAconnect

Möglichkeiten zur Qualifizierung

Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung 

ProRecognition

Beratungssuche