Sollten Sie Probleme bei der Darstellung dieser E-Mail haben, klicken Sie bitte hier  Icon - Pfeil nach rechts
Logo - Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Ein Portal Des Bundesinstituts Fur Berufsbildung
mehr infos Icon - Pfeile
Logo - Anerkennung in Deutschland
Logo - Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF
Newsletter Februar 2021
Liebe Leserinnen und Leser,
seit ihrem Start vor gut einem Jahr hat die Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA) Menschen aus fast 100 Ländern zur Anerkennung beraten. Zeit für eine erste Bilanz, die ZSBA-Teamleiter Dominik Keindorf in einem Gastbeitrag für „Anerkennung in Deutschland“ zieht.
Seit Anfang Januar wird die Tätigkeit der ZSBA auch wissenschaftlich evaluiert. Das vom BMBF geförderte Projekt läuft bis Mitte 2023 und wird vom Anerkennungsmonitoring im BIBB koordiniert.
Herzliche Grüße
Johanna Elsässer
Koordination „Anerkennung in Deutschland“
Bild - Inhalt
© Anerkennung in Deutschland
© dies ist ein Copyright
Ein Jahr ZSBA: Eine Bilanz von Teamleiter Dominik Keindorf
» Viel positives Feedback bestärkt die Beratenden in ihrer täglichen Arbeit. «
Zum Beitrag
News
© Copyright Angabe
Noch Plätze frei: Seminar zum Anerkennungsportal
In einem Online-Seminar am Mittwoch, 3. März 2021 (10-11.30 Uhr) geben wir eine Einführung in das Portal „Anerkennung in Deutschland“ für die Zielgruppe Beratungsfachkräfte. Noch gibt es wenige Restplätze. Anmeldung formlos per E-Mail: anerkennungsportal@bibb.de
Fortsetzung BIBB-Workshop Gesundheitsberufe
Die Kenntnisprüfung für Pflegefachkräfte und Ärzte war ein Thema beim zweiten virtuellen Erfahrungsaustausch mit den zuständigen Stellen für Gesundheitsberufe am 22. Januar. Ein weiterer Workshop findet am 25. Februar statt.
Zur News  arrow
Erste Siegelträger: Arbeitgeber fördern Anerkennung
Erste Unternehmen tragen das neue Arbeitgebersiegel „Wir fördern Anerkennung“. Die Broschüre „Chancen der Berufsanerkennung aus Unternehmenssicht“ stellt 12 ausgezeichnete Betriebe und ihre Motivation vor.
Zur News  arrow
IAB-Studie: Anerkennung erhöht die Jobchancen
Laut dem aktuellen IAB-Kurzbericht wirkt sich die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen positiv und nachhaltig auf die Arbeitsmarktintegration aus.
Zur News  arrow
25.000 Bescheide zur Anerkennung erteilt
Der 25.000ste Anerkennungsbescheid der IHK FOSA ging an einen 21-jährigen Fachinformatiker aus Serbien. Wie das Beispiel zeigt, kann auch eine teilweise Anerkennung zur Beschäftigung führen.
Zur News  arrow
Anerkennung nach dem Brexit
Seit dem 1. Januar gelten für die Anerkennung britischer Berufsqualifikationen in Deutschland die Regelungen für Drittstaaten. Wir haben für Sie zusammengefasst, was der Brexit und das neue Partnerschaftsabkommen für die Anerkennung bedeuten.
Zur Brexit-Seite  arrow
Themendossier Berufsanerkennung für Ingenieure
Wie können Ingenieurinnen und Ingenieure mit ausländischer Qualifikation in Deutschland arbeiten? Was sollten sie zur Anerkennung wissen? Wertvolle Tipps gibt das IQ Themendossier.
Zur News  arrow
Studie zur Berufsanerkennung von Geflüchteten
Welche Rolle die Berufsanerkennung für die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Deutschland und Europa spielt, beleuchtet ein aktueller Fachbeitrag in der Online-Zeitschrift „Berufs- und Wirtschaftspädagogik“.
Zum Beitrag  arrow
Mobile Beratung zur Anerkennung
Vom Handwerkermobil bis zum Beratungskoffer: Argumente und Beispiele für die mobile Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Deutschland präsentiert ein IQ Spezial.
Zur News  arrow
Bertelsmann-Studie: Fachkräftebedarf bleibt hoch
Trotz Corona rechnen Unternehmen auch 2021 mit einem Mangel an Fachkräften. Bertelsmann-Studie sieht großes Potenzial in der Gewinnung und Anerkennung ausländischer Fachkräfte.
Zur News  arrow
Hand in Hand für internationale Fachkräfte
Brasilien, Indien, Vietnam: Pilotprojekt „Hand in Hand for International Talents“ unterstützt Unternehmen bei der Gewinnung und Anerkennung von Fachkräften aus 3 ausgewählten Drittstaaten.
Zur News  arrow
Pädagogische Fachkraft Angela Minniti aus Italien
» Mit der Anerkennung habe ich meinen Weg gefunden. «
Zum Beitrag
Wussten Sie schon ...
… dass die Beratungsseite im Anerkennungs-Finder jetzt ein Formular zur Kontaktaufnahme mit der Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ bietet? Der besondere Service: Das Formular übermittelt der Hotline bereits alle Angaben, die die Nutzerinnen und Nutzer zuvor im Verlauf der Finder-Abfrage gemacht haben.
Zum Anerkennungs-Finderarrow
Wussten Sie schon ...
… dass die Beratungsseite im Anerkennungs-Finder jetzt ein Formular zur Kontaktaufnahme mit der Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ bietet? Der besondere Service: Das Formular übermittelt der Hotline bereits alle Angaben, die die Nutzerinnen und Nutzer zuvor im Verlauf der Finder-Abfrage gemacht haben.
Zum Anerkennungs-Finderarrow
Auflösung des letzten Quiz
Im Dezember-Newsletter wollten wir wissen, wie viel Prozent der Anträge auf Anerkennung für Elektroniker-Berufe 2019 von Männern gestellt wurden. Von insgesamt 1.302 Anträgen wurden rund 97 Prozent von Männern gestellt. 44 Prozent haben richtig getippt. Übrigens: Auch Frauen bietet der Anerkennungs-Finder wichtige Informationen zum Beruf „Elektroniker/in“!
Zum Anerkennungs-Finder arrow
Quiz

Aus welchem Land außerhalb Deutschlands kamen 2020 die meisten Nutzerinnen und Nutzer von „Anerkennung in Deutschland“?

a) Türkei arrow
b) Indien arrow
c) Marokko arrow

Anerkennung in Zahlen
450 Anträge zu US-Qualifikationen
Made in USA: 450 Anträge auf Anerkennung wurden von 2012 bis 2019 zu Berufsqualifikationen gestellt, die in den USA erworben wurden. Die Spitze bilden medizinische Gesundheitsberufe, allen voran Gesundheits- und Krankenpfleger/in (117 Anträge) sowie Arzt/Ärztin (66 Anträge). Die Zahlen stammen aus der amtlichen Statistik zu bundesrechtlich geregelten Berufen.
Anerkennung in Zahlen
450 Anträge zu US-Qualifikationen
Made in USA: 450 Anträge auf Anerkennung wurden von 2012 bis 2019 zu Berufsqualifikationen gestellt, die in den USA erworben wurden. Die Spitze bilden medizinische Gesundheitsberufe, allen voran Gesundheits- und Krankenpfleger/in (117 Anträge) sowie Arzt/Ärztin (66 Anträge). Die Zahlen stammen aus der amtlichen Statistik zu bundesrechtlich geregelten Berufen.
+49 30 1815-1111
„Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland“
Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook
Wie können wir helfen?
Zum Fachkräfte-Bereich
Zum Profi-Bereich
Zum Arbeitgeber-Bereich
Über uns
Kontakt
In Kooperation mit
Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung
„Anerkennung in
Deutschland“ (Arbeitsbereich 3.3)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Redaktion: Dr. Martin Kött
redaktion_anerkennung@bibb.de
Impressum  arrow
Sie möchten den Newsletter nicht mehr zugesandt bekommen?
Newsletter abbestellen  arrow