Sollten Sie Probleme bei der Darstellung dieser E-Mail haben, klicken Sie bitte hier  Icon - Pfeil nach rechts
Logo - Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Ein Portal Des Bundesinstituts Fur Berufsbildung
mehr infos Icon - Pfeile
Logo - Anerkennung in Deutschland
Logo - Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF
Newsletter Dezember 2020
Liebe Leserinnen und Leser,
wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie wichtig eine gut funktionierende digitale Infrastruktur ist – Corona hat ihn geliefert. Dass Fachkräfte auch online zur Anerkennung beraten werden können, zeigt das aktuelle Interview, mit dem unsere Rubrik „Aus der Praxis“ an den Neustart geht.
Die Sehnsucht nach mehr persönlicher Begegnung ist dennoch groß. Wir hoffen, dass das 2021 wieder häufiger möglich sein wird. Dann sollen sich wieder andere Dinge viral verbreiten, zum Beispiel die Geschichten von Menschen mit erfolgreich anerkanntem Berufsabschluss, die ihren Weg in Deutschland gemacht haben.
Wie immer Sie die anstehenden Feiertage begehen, online oder mal ganz offline: Wir vom BIBB wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen erholsamen Jahresausklang!
Johanna Elsässer
Koordination „Anerkennung in Deutschland“
Bild - Inhalt
Aus der Praxis: Interview mit IQ Beraterin Katharina Loose
» Kombination aus digitaler und persönlicher Beratung funktioniert am besten. «
Zum Interview
News
Neues Erklär-Video zur Anerkennung
Das gemeinsame Video von „Anerkennung in Deutschland“ und „Make it in Germany“ erklärt anschaulich, wie die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen funktioniert.
Zum Video  arrow
Factsheet zur Anerkennung jetzt auch auf Englisch
Aus welchen Ländern kommen die meisten Qualifikationen? Wie viele Anträge werden aus dem Ausland gestellt? Aktuelle Daten zur Anerkennungsstatistik bietet das Factsheet des BIBB-Anerkennungsmonitoring – jetzt auch auf Englisch.
Zum Factsheet  arrow
NetQA: Best Practice Qualifikationsanalyse
Wie sich eine Qualifikationsanalyse bundeslandübergreifend organisieren lässt, zeigt der Fall einer Maßschneiderin im Saarland. Ein Beispiel aus dem Projekt „Netzwerk Qualifikationsanalyse“.
Zur News  arrow
Fachlicher Austausch zu Gesundheitsberufen
Die Neuregelungen in 4 Gesundheitsberufen und ihre Auswirkungen auf die Anerkennung standen am 3. Dezember im Fokus eines Online-Workshops des BIBB. Der Austausch wird an 2 weiteren Terminen Anfang 2021 fortgesetzt.
Zur News  arrow
Fachkräfte finden über eine Anpassungsqualifizierung
„UBAconnect“ will Qualifizierungsunternehmen dabei unterstützen, über eine Anpassungsqualifizierung geeignete Fachkräfte zu finden. Das Pilotprojekt startet zunächst im Raum Nürnberg und Regensburg.
Zu UBAconnect  arrow
Webinarreihe „Potenziale beruflicher Anerkennung“
Im Januar startet das BQ-Portal eine 4-teilige Webinarreihe zu Anerkennung und Rekrutierung von Fachkräften aus 13 Fokusländern. Arbeitgeber sowie Beraterinnen und Berater können sich anmelden.
Zur Anmeldung  arrow
UBA: Arbeitgebersiegel erfolgreich gestartet
Über 15 Unternehmen sind schon Träger des neuen Siegels „Wir fördern Anerkennung“ von DIHK und ZDH. Jetzt bewerben und Engagement sichtbar machen!
Zur Bewerbung  arrow
Auflösung des letzten Quiz
Im November-Newsletter wollten wir wissen, welche Qualifikation eine Psychiaterin oder ein Psychiater in Deutschland braucht. Neben der Approbation als Ärztin oder Arzt ist eine spezielle Facharztweiterbildung z. B. für Psychiatrie und Psychotherapie erforderlich. 48 Prozent haben richtig getippt. Übrigens: Wenn Sie im Anerkennungs-Finder „Psychiaterin“, „Psychologe“ oder „Psychotherapeutin“ eingeben, erhalten Sie eine Liste der korrekten Facharztbezeichnungen und Erläuterungen zu den Berufen.
Zum Anerkennungs-Finder arrow
Quiz

Wie viel Prozent der Anträge auf Anerkennung für Elektroniker-Berufe wurden 2019 von Männern gestellt?

a) 47 Prozent arrow
b) 77 Prozent arrow
c) 97 Prozent arrow

Anerkennung in Zahlen
177.000 Beratungen durch die Hotline
6 Jahre gut beraten: Seit dem Start im Dezember 2014 hat die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ (ALiD) mehr als 177.000 Beratungen durchgeführt. Die Hotline berät Personen im In- und Ausland zu Einreise, Aufenthalt, Spracherwerb und Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen.
Hotline – Arbeiten und Leben in Deutschlandarrow
Anerkennung in Zahlen
177.000 Beratungen durch die Hotline
6 Jahre gut beraten: Seit dem Start im Dezember 2014 hat die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ (ALiD) mehr als 177.000 Beratungen durchgeführt. Die Hotline berät Personen im In- und Ausland zu Einreise, Aufenthalt, Spracherwerb und Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen.
Hotline – Arbeiten und Leben in Deutschlandarrow
+49 30 1815-1111
„Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland“
Die Hotline ist erreichbar von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr.
Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook
Wie können wir helfen?
Zum Fachkräfte-Bereich
Zum Profi-Bereich
Zum Arbeitgeber-Bereich
Über uns
Kontakt
In Kooperation mit
Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung
„Anerkennung in
Deutschland“ (Arbeitsbereich 3.3)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Redaktion: Dr. Martin Kött
redaktion_anerkennung@bibb.de
Impressum  arrow
Sie möchten den Newsletter nicht mehr zugesandt bekommen?
Newsletter abbestellen  arrow