Bundesbildungsministerin Anja Karliczek bei ihrer Bundestagsrede
© BMBF / Hans-Joachim Rickel

12.03.2020

Anerkennung Schlüssel zur Arbeitsmarktintegration

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat anlässlich der Bundestagsdebatte zum Anerkennungsbericht am 11. März 2020 die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen als „Schlüssel, um internationale Fachkräfte erfolgreich in unseren Arbeitsmarkt zu integrieren“ bezeichnet.

Die Anerkennung sei das entscheidende Instrument zur Qualitätssicherung bei der Fachkräfteeinwanderung und sorge für mehr Durchlässigkeit am Arbeitsmarkt. Karliczek betonte, dass die Zusammenarbeit der Anerkennungsstellen in den Ländern mit der im Februar eingerichteten Zentralen Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA) bereits sehr gut funktioniere. Um die Anerkennungsverfahren weiter zu verbessern, appellierte Karliczek an Länder und Kammern, für ausreichend Personal in den Anerkennungsstellen zu sorgen.

Weitere Informationen

Bundestagsrede von Bundesbildungsministerin Karliczek vom 11. März 2020

Video der Bundestagsdebatte zum Anerkennungsbericht

Anerkennungsbericht 2019

BMBF-Pressemitteilung: Beratung für Berufsanerkennung ausländischer Fachkräfte wird verbessert

Corona: Weniger Services zur Anerkennung

Wegen der Corona-Epidemie laufen auch die Services zur Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen in Deutschland derzeit nicht überall wie gewohnt.

Bei uns können Sie sich zu jeder Zeit über die Anerkennung informieren. Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie unsere Informationen in 11 Sprachen! So können Sie gut informiert die nächsten Schritte angehen.

Über den Anerkennungs-Finder erfahren Sie alles über das Anerkennungsverfahren in Ihrem Beruf, welche Dokumente Sie benötigen und wo Sie den Antrag stellen müssen: › Zum Anerkennungs-Finder

Unsere FAQ beantworten häufige Fragen rund um die Anerkennung: › Zu den FAQ

Auf unserer Informationsseite zur aktuellen Lage erfahren Sie, welche Services nicht oder nur eingeschränkt erreichbar sind: › Zur Informationsseite