Fliesenleger bei der Arbeit
© Kadmy / stock.adobe.com

20.12.2019

Meisterpflicht in 12 Berufen wiedereingeführt

Der Bundesrat hat heute dem Gesetzentwurf des Bundestags zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in 12 bislang zulassungsfreien Handwerken zugestimmt.

Damit wird die Zulassungspflicht in folgenden Handwerken wiedereingeführt:

  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Betonstein- und Terrazzohersteller
  • Estrichleger
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Parkettleger
  • Rollladen- und Sonnenschutztechniker
  • Drechsler und Holzspielzeugmacher
  • Böttcher
  • Raumausstatter
  • Glasveredler
  • Orgel- und Harmoniumbauer
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller

Das Gesetz wird jetzt über die Bundesregierung zur Unterzeichnung an den Bundespräsidenten weitergeleitet und soll einen Tag nach Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten.

Wer ab diesem Zeitpunkt selbstständig in einem der oben genannten Berufe arbeiten will, benötigt einen Fortbildungsabschluss als Meisterin oder Meister bzw. die Anerkennung einer entsprechenden ausländischen Berufsqualifikation. Nur dann ist die für die Selbstständigkeit erforderliche Eintragung in die Handwerksrolle möglich.

2004 war durch die Novelle des Handwerksrechts die Meisterpflicht für 53 bis dahin zulassungspflichtige Handwerke aufgehoben worden. Dies ermöglichte einen erleichterten Zugang zur Selbstständigkeit in den entsprechenden Berufen. Mit der Wiedereinführung der Meisterpflicht in 12 dieser Handwerke wird der Weiterentwicklung und Veränderung der Berufe Rechnung getragen und die Bedeutung der Ausbildung gestärkt.

Weitere Informationen

Bundesrat billig Rückkehr der Meisterpflicht

Corona: Weniger Services zur Anerkennung

Wegen der Corona-Epidemie laufen auch die Services zur Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen in Deutschland derzeit nicht überall wie gewohnt.

Bei uns können Sie sich zu jeder Zeit über die Anerkennung informieren. Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie unsere Informationen in 11 Sprachen! So können Sie gut informiert die nächsten Schritte angehen.

Über den Anerkennungs-Finder erfahren Sie alles über das Anerkennungsverfahren in Ihrem Beruf, welche Dokumente Sie benötigen und wo Sie den Antrag stellen müssen: › Zum Anerkennungs-Finder

Unsere FAQ beantworten häufige Fragen rund um die Anerkennung: › Zu den FAQ

Auf unserer Informationsseite zur aktuellen Lage erfahren Sie, welche Services nicht oder nur eingeschränkt erreichbar sind: › Zur Informationsseite