Logo des Projektes NetQA

04.02.2019

Neues Projekt: NetQA ‒ Netzwerke für Qualifikationsanalysen

Am 1. Januar 2019 ist NetQA als Verbundprojekt mit mehreren Partnern aus dem IHK- und HWK-Bereich an den Start gegangen.

Die zuständigen Stellen im Anerkennungsverfahren beim Aufbau einer regionalen Expertise- und Netzwerkstruktur zu Qualifikationsanalysen zu unterstützen, ist Ziel des Projektes NetQA. Die Vernetzung der zuständigen Stellen in allen Fragen rund um die Qualifikationsanalyse steht dabei im Fokus. Das Projekt stellt Austausch- und Unterstützungsangebote zur Verfügung, womit bis 2022 ein qualitätsgesicherter und effizienter Ablauf von Qualifikationsanalysen bundesweit angestrebt werden soll.

„Vor allen Dingen geht es um Transparenz für die Vorbereitung und Durchführung einer Qualifikationsanalyse bei den Beraterinnen und Beratern in den zuständigen Stellen. Hier bringt NetQA durch die Unterstützungs- und Informationsangebote die nötige Handlungssicherheit“, so Projektleiterin Daniela Wiemers.

NetQA baut dabei auf Vorgänger-Projekte auf: Von August 2011 bis Januar 2014 wurde im Projekt Prototyping das Instrument der „Qualifikationsanalyse“ entwickelt und im Projekt Prototyping Transfer von 2015 bis 2018 im Anerkennungsverfahren etabliert.

Mehr Informationen

NetQA

Prototyping Transfer