Internetportal zur Existenzgründung für Zuwanderinnen und Zuwanderer

Sie möchten in Deutschland ein Unternehmen gründen? Die Plattform ""Wir gründen in Deutschland" führt Sie Schritt für Schritt durch eine Unternehmensgründung. Anhand der Fragestellungen „Was darf ich?“, „Was brauche ich?“ und „Was kommt danach?“ finden Sie umfangreiche Informationen - unter anderem zum Aufenthaltsrecht, zu erforderlichen Qualifikationen und zu Anforderungen für die geplante Selbständigkeit.

Die Informationen sind für Personen aus EU- und Nicht-EU-Ländern (Drittstaaten) aufbereitet und in diversen Sprachen verfügbar.

Sollten dennoch Fragen offen bleiben, finden Sie auf der Website Ansprechpersonen, die Ihnen weiter helfen.

Zur Internetplattform Wir gründen in Deutschland

Video zum Thema "Wir gründen in Deutschland"


Arbeitshilfe

Zusatzinfos für Beraterinnen und Berater

 

Der "Wegweiser zum Aufenthaltsrecht für Selbständige aus Nicht-EU-Ländern" (PDF, 2 MB, Stand: Oktober 2014) informiert Beratungsfachkräfte über selbständige Erwerbstätigkeit als Einstieg in den Arbeitsmarkt für Personen aus Nicht-EU-Ländern. Die unterschiedlichen Aufenthaltstitel und die damit verbundenen Möglichkeiten einer Erwerbstätigkeit stellen sowohl an Gründungsinteressierte aus Nicht-EU-Ländern als auch an Beratungsfachkräfte und an Mitarbeitende der Ausländerbehörden hohe Wissensanforderungen.

"Offen für neue Selbständige" ist ein Leitfaden für Beraterinnen und Berater zu gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine selbständige Tätigkeit von geflüchteten Personen (PDF, März 2016, 14 Seiten).

Das Glossar "Gründungsunterstützung und Einfache Sprache" ist erhältlich in 11 verschiedenen Sprachen: Arabisch, Chinesisch, Dari, Englisch, Tigrinisch, 
Italienisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch (PDF, Januar 2016, 60 Seiten).