Ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung Mehr Infos
Edchel Grace Cortez, Pflegefachfrau

Die An­er­ken­nung ist der Schlüs­sel für mei­nen be­ruf­li­chen Er­folg in Deutsch­land.

Edchel Grace Cortez kam 2020 von den Philippinen nach Deutschland. Nach erfolgreicher Kenntnisprüfung erhielt sie die Anerkennung und arbeitet heute als Pflegefachkraft im DRK Krankenhaus Alzey.

Mein Tipp
Al­le An­ge­bo­te und Ge­le­gen­hei­ten nut­zen, um die Spra­che zu ler­nen!
Steckbrief
Name
Edchel Grace Cortez
Alter
40
Referenzberuf
Pflegefachfrau
Herkunftsland Abschluss
Philippinen
tätig als
Pflegefachfrau

Meine Geschichte

„Anerkennung bedeutet für mich, den Beruf auszuüben, der mir Freude macht. Und in dem ich all meine Erfahrung und Fähigkeiten zum Wohl der Patientinnen und Patienten einsetzen kann.“ 

Edchel Grace Cortez startete sehr schnell in ihren neuen Job in Deutschland. Sie kam im Herbst 2020 hierher. Bereits nach wenigen Wochen nahm sie an einer Qualifizierung zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung teil. Diese musste sie für die Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin ablegen. Die Prüfung in Theorie und Praxis bestand sie auf Anhieb. In einem Krankenhaus des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Alzey arbeitet sie als Pflegefachkraft.

Zweifellos hat Edchel Grace Cortez viel fachliches Know-how. Wie in vielen anderen Ländern ist die Ausbildung zur Pflegefachkraft in den Philippinen ein Studium. Die 40-Jährige schloss den Studiengang Pflege mit dem Bachelor ab. Sie arbeitete danach in der chirurgischen Abteilung eines Krankenhauses in ihrer Heimat. Nach 4 Jahren ging sie in den Oman. Dort sammelte sie weitere 7 Jahre Berufserfahrung. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit lag auf der medizinischen Versorgung von Patientinnen und Patienten und nicht nur auf der Pflege.

„Ich bin wissensdurstig und immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mich reizte es, nochmal ein ganz anderes Gesundheitssystem kennenzulernen“, erzählt Edchel Grace Cortez. Ihr Weg nach Deutschland führte über eine Vermittlungsagentur, mit der das DRK Klinikum Alzey seit Jahren zusammenarbeitet. Noch in ihrer Heimat stellte Edchel Grace Cortez den Antrag auf Anerkennung ihrer Berufsqualifikation beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz (LSJV). Hierbei unterstützte sie die Vermittlungsagentur. Die Agentur half ihr auch dabei, ein Visum zu beantragen und einen Sprachkurs zu machen. In den Philippinen musste Edchel Grace Cortez erstmal intensiv Deutsch lernen. Denn für die Einreise nach Deutschland ist neben den fachlichen Nachweisen auch ein Sprachzertifikat auf dem Niveau B2 notwendig.

Als das geschafft war, kam Edchel Grace Cortez nach Alzey in Rheinland-Pfalz. Dort empfing man sie mit offenen Armen. „Wir sind sehr froh, dass sich Frau Cortez entschieden hat, ihren beruflichen Weg bei uns weiterzugehen. Denn wir brauchen Fachkräfte und machen mit ihren Kolleginnen und Kollegen von den Philippinen sehr gute Erfahrungen“, erzählt Astrid Breitmann, Pflegedirektorin im DRK Krankenhaus Alzey. Die Pflegedirektorin erläutert, dass philippinische 
Pflegekräfte durch ihr Studium viel Wissen in der medizinischen Versorgung von Patientinnen und Patienten mitbringen.

Schon wenige Wochen nach ihrer Ankunft nahm Edchel Grace Cortez am Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung teil. Diese Qualifizierung bietet der Landesverband des DRK gemeinsam mit dem IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz an. Daraufhin bestand sie die Kenntnisprüfung im ersten Anlauf. Mit einer Kenntnisprüfung können Personen wesentliche Unterschiede zwischen einer ausländischen Berufsqualifikation und dem deutschen Referenzberuf ausgleichen. Der Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung ist anspruchsvoll, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb kurzer Zeit viel Wissen in Theorie und Praxis erwerben müssen. Außerdem wirkte sich die Corona-Pandemie auf den Kurs aus: Um Infektionen zu verhindern, konnte der Kurs nur online stattfinden. Dies war für Lehrkräfte und Teilnehmende eine zusätzliche Herausforderung.

Vorher konnte sich Edchel Grace Cortez aber schon etwas eingewöhnen. Im Wohnheim des Krankenhauses lernte sie neue Kolleginnen und Kollegen kennen. Unter Anleitung von Pflegekräften übernahm sie erste pflegerische Aufgaben. Sie unterstützte Patientinnen und Patienten zum Beispiel bei der Nahrungsaufnahme, Körperpflege und Mobilisation. Und sie kontrollierte Blutdruck, Puls und Temperatur.

Schritt für Schritt zu mehr Verantwortung

Im März 2021 erhielt Edchel Grace Cortez den Bescheid des Landesamts für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) über ihre Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sie wechselt inzwischen Verbände, stellt Medikamente für die Patientinnen und Patienten bereit und bereitet Transfusionen vor. Schritt für Schritt erhält Edchel Grace Cortez mehr Verantwortung. Sie beteiligt sich an der Organisation der Station und hat Kontakt mit Angehörigen und anderen Abteilungen des Krankenhauses. Außerdem schreibt sie Pflegeberichte und Dokumentationen. Und Edchel Grace Cortez bestellt Material und Medikamente für ihre Station. In wenigen Monaten soll sie schon einen Bereich auf ihrer Station selbständig leiten. 

Edchel Grace Cortez freut sich, dass sie ihre ganze Erfahrung in so kurzer Zeit voll einbringen kann. Aber sie gibt zu: Die deutsche Sprache ist manchmal noch eine Herausforderung für sie. Zum Beispiel bei Gesprächen am Telefon oder wenn Personen im rheinhessischen Dialekt mit ihr sprechen. Aber sie übt fast täglich mit einer Sprachlern-App und besucht wöchentlich den Sprachkurs des Krankenhauses. Pflegedirektorin Astrid Breitmann ist immer offen für Fragen und hilft bei Problemen oder Anliegen. Auch der Kontakt mit den 8 Kolleginnen und Kollegen aus den Philippinen erleichtert ihr das Einleben in Alzey. Trotz aller Arbeit und dem weiteren Sprachlernen bleibt natürlich auch Zeit für Hobbies: Edchel Grace Cortez liest gern und erkundet beim Wandern und Spazieren die rheinhessische Umgebung.

Der Text ist eine redaktionell bearbeitete Version des Originaltexts von Susanne Hoffmann, der im Mai 2021 auf der Internetseite des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz erschien. Der Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung ist ein gemeinsames Angebot des DRK-Landesverbands Rheinland-Pfalz und des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz.

Frau Cortez hat die Anerkennung für den Beruf „Gesundheits- und Krankenpflegerin“ erhalten. Dieser wird durch den neuen Beruf „Pflegefachfrau“ und „Pflegefachmann“ abgelöst. Bis Ende 2024 gilt eine Übergangsfrist. Danach ist die Anerkennung nur noch für den Referenzberuf „Pflegefachfrau“ und „Pflegefachmann“ möglich.

Mein Verfahren in Kürze

  1. Edchel Grace Cortez schließt in den Philippinen den Studiengang Pflege mit dem Bachelor ab. Sie arbeitet danach in der chirurgischen Abteilung eines Krankenhauses.
  2. Nach 4 Jahren geht sie in den Oman. Dort sammelt sie weitere 7 Jahre Berufserfahrung.
  3. Noch in den Philippinen stellt Edchel Grace Cortez den Antrag auf Anerkennung ihrer Berufsqualifikation beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz (LSJV). Sie lernt intensiv Deutsch und erreicht das B2 Sprachzertifikat
  4. Edchel Grace Cortez beantragt ein Visum zur Einreise nach Deutschland und kommt im Herbst 2020 nach Rheinland-Pfalz.
  5. Für die Anerkennung muss Edchel Grace Cortez eine Kenntnisprüfung ablegen. Daher nimmt sie am Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung teil, den der DRK-Landesverband und das IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz anbieten. 
  6. Edchel Grace Cortez besteht die Kenntnisprüfung und erhält am 15. März 2021 die Anerkennung. Sie arbeitet nun als Pflegefachkraft im DRK Krankenhaus in Alzey.