Daten zum Portal

Die Nachfrage nach Informationen zu den Verfahren der beruflichen Anerkennung ist sehr hoch. Deshalb wurde das Portal „Anerkennung in Deutschland“ als Teil der gesetzesbegleitenden Maßnahmen der Bundesregierung zum 1. April 2012 online geschaltet. Das mehrsprachige Portal bündelt alle relevanten Informationen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse.

Insgesamt konnte das Portal bisher über 11 Millionen Besuche mit 49 Millionen Seitenaufrufen verzeichnen (Stand: 01.04.2019).

TOP 15 Herkunftsländer

Im Durchschnitt kommen 54 Prozent der Besuche aus dem Ausland.

Die häufigsten Herkunftsländer der Portalbesuche sind in der Tabelle angeführt:

LandBesuche
Deutschland 4.620.263
Türkei 589.309
Indien  529.311
Rumänien 390.555
Italien 366.199
Ägypten 224.936
Griechenland 217.040
Vereinigte Staaten 199.800
Russland 191.466
Vereinigtes Königreich 160.254
Polen 144.487
Spanien 129.222
Brasilien 106.762
Serbien 104.449
Ukraine 99.373

Nutzung der Sprachversionen

Seit 1. Juli 2012 ist das Portal in Englisch verfügbar. Seit Juli 2014 sind die wichtigsten Informationsseiten in Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Spanisch und Türkisch online. Seit Anfang 2015 gibt es die Seiten auch auf Griechisch, seit April 2016 ebenfalls auf Arabisch. Ende 2017 ging die französische und russische Sprachversion online.

Seitenbesuche Sprachversionen Q1 2019

Im ersten Quartal 2019 entfielen 51 Prozent der Seitenaufrufe auf die deutsche Sprachversion und 49 Prozent auf die fremdsprachigen Inhalte (einmalige Seitenaufrufe).

Die fremdsprachigen Portalversionen kommen auf die folgenden prozentualen Verteilungen:

  • Englisch 19 Prozent
  • Türkisch 7 Prozent
  • Spanisch 6 Prozent
  • Arabisch 4 Prozent
  • Russisch 4 Prozent
  • Französisch 2 Prozent
  • Rumänisch 2 Prozent
  • Polnisch 2 Prozent
  • Italienisch 2 Prozent
  • Griechisch 1 Prozent

Stand: 01.01.2019
Quelle: Alle Nutzungszahlen des Portals wurden über das Webstatistik-Tool PIWIK ermittelt. Die Monate Juni 2018, Juli 2018, August 2018 und September 2018 werden in der Tabelle der Herkunftsländer nicht aufgeführt. 

Aktualisiert am 08.04.2019