Newsarchiv 2019

Ein Mann arbeitet am Computer
© lev dolgachov / stock.adobe.com

05.04.2019

Anerkennung für Kaufleute im E-Commerce

Für den neuen Ausbildungsberuf „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ werden bereits die ersten Anträge auf Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen bearbeitet.

Ihn gibt es erst seit Kurzem und schon jetzt stößt der neue Ausbildungsberuf „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ auf reges Interesse: Wie die IHK FOSA bestätigt, werden bereits die ersten Anträge auf Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen für den neuen Ausbildungsberuf geprüft. Denn seit Einführung der Ausbildungsverordnung zum 1. August 2018 besteht zugleich die Möglichkeit, einen Antrag auf Anerkennung zu stellen. Sollten die derzeit laufenden Anerkennungsverfahren den entsprechenden Berufsabschluss als gleichwertig einstufen, könnten schon bald die ersten anerkannten Kaufleute im E-Commerce in den Beruf starten – noch bevor die ersten Auszubildenden in Deutschland ihre Ausbildung abschließen werden.

Auch hier erfreut sich der neue Beruf großer Beliebtheit: Mit rund 1.300 Ausbildungsverträgen landete er in der Rangliste der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2018 direkt auf Platz 78 von derzeit insgesamt 326 dualen Ausbildungsberufen.

Weitere Informationen zum Beruf „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ bietet der Anerkennungs-Finder auf dem Portal „Anerkennung in Deutschland“!

Weitere Informationen

Berufsprofil „Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce“ im Anerkennungs-Finder

BIBB-Pressemitteilung: Erfolgreicher Start für Kaufleute im E-Commerce