Prototyping Transfer - Berufsanerkennung mit Qualifikationsanalysen

Anerkennungsverfahren bei fehlenden oder unvollständigen Unterlagen

Die Verfahren zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen basieren in der Regel auf einer Dokumentenanalyse.

Wenn Abschluss-, Arbeitszeugnisse oder Informationen zu Inhalten der ausländischen Qualifikation fehlen, die für die Gleichwertigkeitsfeststellung relevant sind, können die Antragstellenden ihre beruflichen Kompetenzen über sogenannte „sonstige geeignete Verfahren“ (vgl. § 14 BQFG und § 50b HwO) nachweisen – zum Beispiel mittels Fachgespräch oder Arbeitsprobe. Soweit es sich um Berufe handelt, die durch die Bundesländer geregelt werden, gibt es auch dort entsprechende rechtliche Regelungen.

Dieses Verfahren im Rahmen der Berufsanerkennung wird als „Qualifikationsanalyse“ bezeichnet: Sie bietet Anerkennungsstellen, Antragstellenden sowie Arbeitgebern eine fachlich optimale Einschätzung über die vorhandenen und fehlenden Kompetenzen.

Qualifikationsanalysen werden längst noch nicht flächendeckend angeboten. Aus diesem Grund fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Projekt "Prototyping Transfer - Berufsanerkennung mit Qualifikationsanalysen".

Ziel des Projekts ist es, die Anzahl der durchgeführten Qualifikationsanalysen bundesweit zu erhöhen sowie zuständige Stellen bei der Vorbereitung und Durchführung von Qualifikationsanalysen gezielt zu unterstützen - zum Beispiel durch dezentrale Schulungen, individuelle Beratung, Arbeitshilfen und durch den Sonderfonds Qualifikationsanalysen zur finanziellen Unterstützung der Antragstellerinnen und Antragsteller.

Das Projekt wird während seiner Laufzeit von 2015 bis Ende 2018 vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) koordiniert. Die Projektarbeit vor Ort wird derzeit von sieben Partnern umgesetzt, die Sie bei Fragen zur Durchführung von Qualifikationsanalysen kontaktieren können:

Handwerkskammer Hamburg, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, IHK FOSA , Industrie- und Handelskammer zu Köln, Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, Westdeutscher Handwerkskammertag, saarland.innovation&standort e. V. (IHK Saarland).

Der Sonderfonds Qualifikationsanalysen wird vom Westdeutschen Handwerkskammertag verwaltet. Informationen zum Projekt und zum Sonderfonds finden Sie beim WHKT.


Tutorial-Video "Qualifikationsanalysen"



Übersichtskarte der Projektpartner

In der Übersichtskarte finden Sie die Kontaktdaten der Projektpartner und Informationen über die jeweiligen regionalen Zuständigkeiten. 

Imagemap

Bei Fragen zum Projekt können Sie sich auch gerne an die Gesamtkoordination wenden:

Kathrin Raven: 0228/107 - 2330 oder raven@bibb.de

Daniela Wiemers: 0228/107 - 1244 oder wiemers@bibb.de

Infomaterialien
Kompakte Informationen zum Projekt finden Sie im Flyer mit einem Merkblatt für Antragstellende in 15 Sprachen.

Die Infografik Qualifikationsanalysen erklärt den Ablauf Schritt für Schritt und ist eine praktische Handreichung für die tägliche Arbeit. Die Infografik gibt es auch auf Englisch.


Das Projekt baut auf dem Vorgänger-Verbundprojekt „Prototyping“ auf, welches von August 2011 bis Januar 2014 vom Westdeutschen Handwerkskammertags (WHKT) koordiniert und vom Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln (FBH) wissenschaftlich begleitet wurde. Die dabei entwickelten prototypischen Verfahrensstandards und Hilfestellungen stehen als Download zur Verfügung:

Hilfestellung zuständige Stelle

Hilfreiche Informationen für ein Beratungsgespräch können Sie dem Leitfaden für die Einstiegsberatung für zuständige Stellen entnehmen.

Zusammenfassung der Ergebnisse aus dem Projekt Prototyping: „Die Qualifikationsanalyse - Das Verfahren zur Analyse und Feststellung von Berufsqualifikationen im Rahmen von Anerkennungsverfahren" (PDF, 1 MB)


Forum Prototyping Transfer

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbundpartner haben im Forum die Möglichkeit sich über Fragen und aktuelle Themen auszutauschen sowie gemeinsam Dokumente zu bearbeiten.

Hier können Sie einen Zugang zum Forum beantragen.

Sie haben Fragen zum Forum oder benötigen Hilfe?