Sollten Sie Probleme bei der Darstellung dieser E-Mail haben, klicken Sie bitte hier  Icon - Pfeil nach rechts
Logo - Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Ein Portal Des Bundesinstituts Fur Berufsbildung
mehr infos Icon - Pfeile
Logo - Anerkennung in Deutschland
Logo - Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF
Newsletter Juli 2020
Liebe Leserinnen und Leser,
so ein Relaunch ist wie ein Umzug in eine neue Wohnung: Alles schön neu – aber auch gewöhnungsbedürftig. Von vielen von Ihnen haben wir positive Rückmeldungen zum neuen Anerkennungsportal bekommen – vielen Dank dafür! Uns erreichten natürlich auch Nachfragen, warum zum Beispiel manche Inhalte jetzt anders strukturiert sind. Ihr Feedback ist sehr wichtig für uns und wir möchten weiterhin mit Ihnen an der Weiterentwicklung des Portals arbeiten. Sprechen Sie uns gern an!
Claudia Moravek, die bisherige Koordinatorin des Anerkennungsportals, hat zum 1. Juli die Leitung des BIBB-Arbeitsbereichs „Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen“ übernommen. Sie hat seit 2011 den Aufbau des Portals verantwortet und viele Unterstützungsangebote für die Anerkennungs-Fachwelt initiiert und umgesetzt. Als Arbeitsbereichsleitung wird sie auch weiterhin ein wachsames Auge auf das Portal haben. Für die immer konstruktive und äußerst nette Zusammenarbeit möchten wir uns herzlich bedanken!
Einen schönen Sommer zwischen Puttgarden und Berchtesgaden wünscht
Johanna Elsässer
Kommissarische Koordination „Anerkennung in Deutschland“
Bild - Inhalt
Elektroniker Eric Appiah
» In mei­nem Be­trieb bin ich vom Hel­fer zur Fach­kraft auf­ge­stie­gen. «
Erfahrungsbericht lesen
Wechsel im Arbeitsbereich Anerkennung
Seit 1. Juli ist Claudia Moravek neue Leiterin des BIBB-Arbeitsbereichs 3.3 „Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen“.
Mehr lesen  arrow
Sonderfonds Qualifikationsanalysen
Der Sonderfonds kann die Kosten einer Qualifikationsanalyse übernehmen. Der Weg vom Antrag bis zur Auszahlung der Fördermittel hat sich jetzt geändert.
Mehr lesen  arrow
NetQA setzt auf Online-Formate
Krise als Chance: Seit Corona nutzt das Netzwerk Qualifikationsanalyse (NetQA) verstärkt digitale Technik für Meetings, bei der Beratung und zum Austausch von Informationen. Weitere Online-Veranstaltungen sind geplant.
Mehr lesen  arrow
Deutschland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft
Deutschland hat die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. „Anerkennung in Deutschland“ und „Make it in Germany“ informieren EU-Bürgerinnen und -Bürger zu Anerkennung und Jobsuche.
Mehr lesen  arrow
Anerkennungsbericht auf Englisch
Der Bericht zum Anerkennungsgesetz 2019 ist jetzt auch in englischer Sprache verfügbar.
Mehr lesen  arrow
Das beschleunigte Verfahren kurz erklärt
Mit dem beschleunigten Fachkräfteverfahren sollen Fachkräfte aus Drittstaaten schneller die Anerkennung erhalten und einreisen können. Die Grafik von "Make it in Germany“ erklärt das Verfahren in 7 Schritten.
Zur Grafik  arrow
Infopaket bestellen
Sie benötigen Flyer und andere Infomaterialien zur Anerkennung? Dann bestellen Sie doch unser kostenloses "Infopäckchen", das z. B. auch den aktuellen NetQA-Flyer enthält!
Zur Bestellkarte  arrow
Wussten Sie schon ...
..., dass in den Anerkennungs-Finder die Beratungsstellensuche integriert wurde? Damit ist auch die Ergebnisseite zweiteilig: Nutzerinnen und Nutzer erhalten zuerst alle Informationen zur persönlichen Anerkennungsberatung. Auf der folgenden Verfahrensseite finden sie dann alle wichtigen Informationen zur Anerkennung und die zuständige Stelle.
Zum Anerkennungs-Finderarrow
Wussten Sie schon ...
..., dass in den Anerkennungs-Finder die Beratungsstellensuche integriert wurde? Damit ist auch die Ergebnisseite zweiteilig: Nutzerinnen und Nutzer erhalten zuerst alle Informationen zur persönlichen Anerkennungsberatung. Auf der folgenden Verfahrensseite finden sie dann alle wichtigen Informationen zur Anerkennung und die zuständige Stelle.
Zum Anerkennungs-Finderarrow
Quiz

Aus welchem Land kommen die meisten Follower von „Anerkennung in Deutschland“ auf Facebook?

Deutschland

36%

Algerien

32%

Indien

32%

Anerkennung in Zahlen
1.488 Anträge im Tourismus
Sommerzeit ist Reisezeit: 1.488 Anträge auf Anerkennung wurden zwischen 2012 und 2018 insgesamt für Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufe gestellt. Die Spitze bilden Hotelfachleute (435 Anträge), gefolgt von Tourismuskaufleuten (285) und Restaurantfachleuten (249).
Anerkennung in Zahlen
1.488 Anträge im Tourismus
Sommerzeit ist Reisezeit: 1.488 Anträge auf Anerkennung wurden zwischen 2012 und 2018 insgesamt für Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufe gestellt. Die Spitze bilden Hotelfachleute (435 Anträge), gefolgt von Tourismuskaufleuten (285) und Restaurantfachleuten (249).
» Im BIBB-Datenreport 2020 finden Sie aktuelle Daten zur Anerkennung und zum Anerkennungsportal. «
BIBB-Datenreport
+49 30 1815-1111
„Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland“
Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook
Netiquette Soziale Netzwerke
Wie können wir helfen?
Zum Fachkräfte-Bereich
Zum Profi-Bereich
Zum Arbeitgeber-Bereich
Über uns
Kontakt
In Kooperation mit
Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Bundesinstitut für Berufsbildung
„Anerkennung in
Deutschland“ (Arbeitsbereich 3.3)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Redaktion: Dr. Martin Kött
redaktion_anerkennung@bibb.de
Impressum  arrow
Sie möchten den Newsletter nicht mehr zugesandt bekommen?
Newsletter abbestellen  arrow