Ein Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung Mehr Infos
Beruf Beruf
Ihr Beruf
Glühbirne Glühbirne
Was ist zu beachten?
Arbeitsort Arbeitsort
Ihr Arbeitsort
Nächste Schritte Nächste Schritte
Ihre nächsten
Schritte
Info Info
Ihr Ausbildungsland
Info Info
Ihr Verfahren
im Detail

Ihre nächsten Schritte

Ihre Angaben im Überblick

  • Ihr Beruf: Dolmetscher/in
  • Ihr Arbeitsort: Schreinerbauer in Bayern
    • Der Beruf Dolmetscher/in ist in Bayern nicht reglementiert.
    • Die Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation ist notwendig, wenn Sie zum Arbeiten nach Deutschland kommen möchten.
    • Der Beruf wird in Deutschland von den Bundesländern geregelt. Das heißt, die Regelungen können in jedem Bundesland anders sein.

Lassen Sie sich zum Verfahren kostenlos beraten

  • Die Beratungsstelle unterstützt Sie bei der Anerkennung.
  • Die Beratungsstelle hilft Ihnen, die notwendigen Unterlagen zusammenzustellen.
  • Die Beraterin oder der Berater helfen Ihnen bei dem Antrag.
  • Danach reichen Sie den Antrag bei der zuständigen Stelle ein.
  • Die zuständige Stelle prüft die Gleichwertigkeit Ihrer Berufsqualifikation.
  • Die Hilfe der Beratungsstellen ist kostenlos!
In der Beratung erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen:
  • Ist mein gewählter Beruf korrekt?
  • Wie läuft das Anerkennungsverfahren ab?
  • Welche Dokumente muss ich in welcher Form einreichen?
  • Kann ich eine finanzielle Förderung erhalten?
  • Gibt es für mich Alternativen zur Anerkennung?
  • Was kann ich tun, wenn ich keine Anerkennung erhalte?
  • Welche Möglichkeiten zur Qualifizierung gibt es?
Wir empfehlen: Lassen Sie sich erst beraten und stellen Sie dann Ihren Antrag auf Anerkennung! Dadurch vermeiden Sie Fehler beim Antrag und Verzögerungen bei der Bearbeitung.
Für die Beratung benötigen Sie einige Informationen. Die Beraterinnen und Berater können Ihnen dann besser helfen. Diese Informationen sind wichtig:
  • Wie heißt der Beruf oder das Studium in Ihrem Ausbildungsland genau?
  • Welcher Abschluss soll anerkannt werden?
  • Haben Sie bereits einen Antrag auf Anerkennung gestellt? Wenn ja, bei welcher zuständigen Stelle?
Sie können diese Dokumente zur Beratung mitbringen:
  • Zeugnisse und Fächerübersichten
  • Nachweise über Ihre Berufserfahrung (z. B. Arbeitszeugnisse, Arbeitsbücher)
  • Ihren Identitätsnachweis
  • Ihre aktuellen Kontaktdaten
  • Ihren Lebenslauf
  • Nachweise Ihrer Deutschkenntnisse
  • Falls Sie schon einen Antrag gestellt haben: den Bescheid und die Briefe der zuständigen Stellen
Falls Ihnen noch Informationen oder Dokumente fehlen, ist das nicht schlimm. Erst für den Antrag benötigen Sie alle Dokumente. Sie haben bereits Dokumente mit deutscher Übersetzung? Dann bringen Sie bitte auch diese zur Beratung mit.
Falls Ihnen noch Informationen oder Dokumente fehlen, ist das nicht schlimm. Die Beraterinnen und Berater helfen Ihnen bereits jetzt. Sie sagen Ihnen auch, welche Dokumente Sie im Original oder als Kopie benötigen. Erst für den Antrag benötigen Sie alle Dokumente.
Nein, für die Beratung müssen Sie nicht alle Dokumente übersetzen lassen. Sie haben aber schon einige Dokumente in deutscher Sprache? Dann bringen Sie diese bitte mit. Die Beraterinnen und Berater sagen Ihnen, ob Sie weitere Dokumente für Ihren Antrag übersetzen lassen müssen.

Die zuständige Stelle ist die Behörde oder Institution, die das Anerkennungsverfahren durchführt. Auch die zuständige Stelle informiert Sie über das Verfahren und ob ein Antrag nötig ist. Das passiert, bevor Sie Ihren Antrag stellen. Die zuständige Stelle finden Sie auf der nächsten Seite (Ihr Verfahren im Detail).

Wir empfehlen Ihnen: Wenden Sie sich an eine Beratungsstelle bevor Sie Ihren Antrag stellen.

Im Anerkennungsverfahren prüft die zuständige Stelle die Gleichwertigkeit Ihrer ausländischen Berufsqualifikation mit der deutschen Berufsqualifikation. Für diese Gleichwertigkeitsprüfung sind bestimmte Dokumente notwendig. Diese zeigen den Inhalt und die Dauer der Ausbildung. Auch Ihre Berufserfahrung und weitere Kenntnisse und Fähigkeiten werden dabei berücksichtigt. Ihre ausländische Berufsqualifikation wird als gleichwertig anerkannt, wenn keine wesentlichen Unterschiede zur deutschen Berufsqualifikation bestehen.

Ihr nächster Schritt: Das Anerkennungsverfahren

Sie wurden bereits beraten oder möchten das Verfahren selbst beantragen? Dann geht es hier weiter mit den wichtigsten Informationen für Ihren Antrag. Sie finden die zuständige Stelle, Infos zu den wichtigsten Dokumenten und die weiteren Schritte zur Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation.

Beratungsstellen im Ausland

Persönliche Beratung bekommen Sie aktuell in den folgenden Ländern: Ägypten, Algerien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Indien, Iran, Italien, Kolumbien, Polen, Vietnam

Sie kommen aus einem anderen Land? Dann wenden Sie sich an die Hotline.

AHK Ägypten

  • AHK Ägypten
    21, Soliman Abaza St. off Jamet El Dowal El Arabia St. Mohandessin – Giza
    11511
    Cairo
  • Auf Google Maps ansehen

AHK Algerien

AHK Bosnien und Herzegowina

AHK Brasilien

AHK Indien

AHK Iran

AHK Italien

AHK Kolumbien

AHK Polen

AHK Vietnam